Start
Aufgaben
Selbstverständnis
Gründe für Beratung
Mitarbeiter/innen
Anmeldung/ Kontakt
Unsere Außenstellen
Kindeswohlgefährdung
Impressum
Datenschutz

 

Kinderschutz und Kindeswohlgefährdung

 

Das Bundeskinderschutzgesetz ist am 1. Januar 2012 in Kraft getreten. Seitdem haben alle Personen, die in beruflichem Kontakt mit Kindern oder Jugendlichen stehen, bei der Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung im Einzelfall einen Anspruch auf Beratung durch eine erfahrene Fachkraft. Jeder, der hauptberuflich oder nebenamtlich mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, darf diese Beratung in Anspruch nehmen.

 

Im Auftrag des Jugendamtes übernehmen wir als Psychologische Beratungsstelle/  Erziehungsberatungsstelle diesen Auftrag für den Landkreis Cloppenburg.                                 

Anmeldung unter Tel.: 04471/184050 (siehe a. Anmeldung/Kontakt)                                         

                                                                                                                                                                               Die Beratung richtet sich z.B. an: 

► Lehrerinnen/Personal in Schulen

► GruppenleiterInnen/ÜbungsteilnehmerInnen

► FußballtrainerInnen

► Mitarbeiterinnen von Musik- oder Tanzschulen

► Ausbilderinnen im Einzelhandel, in der Gastronomie

aber auch an sogenannte BerufsgeheimnisträgerInnen wie z.B.:

► Ärztinnen und Ärzte/Hebammen

► BerufspsychologInnen

► Ehe-/Familien- und JugendberaterInnen

► Sozialarbeiterinnen der Suchtberatung/der Schwangerschaftskonfliktberatung

  

Werden im Rahmen Ihrer Tätigkeit gewichtige Anhaltspunkte einer Kindeswohlgefährdung wahrgenommen, haben Sie Anspruch auf Beratung. Für diese Beratungen gibt es "insoweit erfahrene Fachkräfte". Diese sind auf Gefährdungs- und Risikoabschätzungen spezialisiert und haben praktische Erfahrung darin, Gefahren für das Kindeswohl zu beurteilen und Sie zu beraten.

Die Beratung wird in anonymisierter Form durchgeführt. Es geht dabei um die Beurteilung von Anzeichen und um die Frage, ob eine Kindeswohlgefährdung vorliegen könnte oder nicht. Auch die Beratung zu geeigneten Hilfen kann Inhalt der Beratung sein.

Die Inanspruchnahme dieser Fachberatung ist für die sogenannten BerufsgeheimnisträgerInnen notwendig, um eine Weitergabebefugnis zur Information an das Jugendamt zu erlangen.

Ausnahme: Bei akuter Kindeswohlgefährdung kann das Jugendamt direkt informiert werden.

Die Beratung ist kostenfrei!

 

Flyer Fachberatung im Kinderschutz.pdf
Download

 

 
Psychologische Beratungsstelle/Erziehungsberatungsstelle
info@erziehungsberatungsstelle-cloppenburg.de